BerndBoard

Registrierung Mitgliederliste Locator Suche Chat Galerie

BerndBoard » Plapper-Ecke » Graue Tage & Dunkle Nächte » Arme Junge? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Arme Junge?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
sexyhootergirl
unregistriert
Text Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als Vertreterin einer neuen Generation würde ich gern eure Meinung zum Thema Zukunft erfragen. Es gibt mehrere Aspekte, die man überdenken sollte, wenn man schon Zeit aufwendet, um über sein zukünftiges Leben nachzudenken:

1. Altersvorsorge der jetzigen 50er und 60er:

Es gibt immer weniger deutschen Nachwuchs. Diese Tendenz zeigt sich schon in unserer jetzigen Generation, daraus folgt, dass wir immer mehr für unsere "Alten" sorgen müssen, mit viel weniger Leuten---> mehr Steuern für den Einzelnen.

2. Ausbildungs- und Arbeitsplätze

Was soll man dazu noch sagen? Es gibt immer weniger... Wobei es ja im Moment sogar Aufschwünge zu verzeichnen gibt. Und wenn es weniger Deutsche gibt, sind auch wieder mehr Arbeitsplätze frei.

3. Staatsverschuldung

Die Staatsverschuldung liegt über der Höchstgrenze. Im Jahr 2001 betrugen Schulden 16.2% der staatlichen Gesamtausgaben. Mögliche Lösungsansätze:
a) Kürzung der Beamtengelder
b) langfristige Kürzung der Renten und Pensionen
c) Kürzung der Gelder, die in den Osten fließen. Immerhin haben wir schon lange genug geblecht
oder optional:
d) radikal: Schuldenaufnehmungsverbot

4. Einsätze des Militärs

Warum muss unsere Armee in andere Länder, obwohl wir augenscheinlich kaum etwas mit ihnen zu tun haben? Müssen wir den Amis alles nachmachen?

5. Spendengelder

Der Staat spendet Millionen für Katastrophen, was ja auch wichtig ist, jedoch ist es mir unklar woher er das Geld nimmt, wo er doch kein Geld hat.



MfG
Svenja
21.12.2006 19:37
sexyhootergirl
unregistriert
RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß man soll nicht ungeduldig sein, immerhin habe ich das Thema erst gestern ausgeschrieben, aber mich würde dennoch eure Meinung interessieren, auch die der etwas älteren unter euch. Vielleicht gerade die.


Svenja
22.12.2006 21:23
BukTom
unregistriert
RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... coming soon ...

In Eile &
mfG
BukTom
Hallo
22.12.2006 21:35
Tabascofanatikerin Tabascofanatikerin ist weiblich
Foren-Ratte


images/avatars/avatar-438.gif

Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 1.117

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 15
geschenkte Smilies: 2
Herkunft: Bayern

Aktuelle Stimmung: negativ

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In der Tat, Ungeduld ist nicht gut. Lass die Leutels doch schreiben, wenn sie Zeit und Lust haben ;).
Aber ok, dann nehm ich mir mal die Zeit, aber es wird ein wenig persönlich:

1. Altersvorsorge/Nachwuchs: Selbstverständlich ist es sehr beunruhigend, wenn die Pyramide Alt/Jung sich buchstäblich auf den Kopf gestellt hat und nun wir mehr Nachwuchs brauchen.
Bei mir steht aber fest: Ich werde und möchte keine Kinder zur Welt bringen.
Dies hat vor allem psychisch bedingte Gründe.
Wer jetzt über mich mosert, dem möchte ich nur mitteilen, dass ich halt der Meinung bin, dass nur solche Leute Kinder (egal ob selbst gezeugt oder adoptiert) aufziehen sollten, die sich auch dazu fähig fühlen.
Was sonst passiert, liest man ja täglich in der Zeitung: Misshandlung, Mord und Totschlag an Kindern, unbewachte Kampfhunde überfallen Kinder usw. (wobei ich schon fast geglaubt habe, dass die häufig berichteten Kindstote auch ein Grund für diese krasse Kluft zwischen Jung/Alt sei).

2. Schon immer gab es Arbeitsplatzmangel, auch in unserem Land. Nur kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges liess man sogar jede Menge Gastarbeiter ins Land, weil sozusagen nicht genug Deutsche zum Arbeiten da waren. Eine gewisse Arbeitslosigkeit gab es schon immer in der Geschichte der Menschheit, das sollte man nicht vergessen.
Ansonsten heisst es einfach Bewerben, Bewerben, Bewerben.
Diese Strapaze kenn ich sehr gut, aber was will man sonst tun?

3. Jaja, die Staatsverschuldung ist in der Tat ein Jammer.
Aber viel dagegen tun kann man nun wirklich nicht.
Meine Idee war immer, dass die ganzen superreichen deutschen Promis ruhig mal ein paar Geldsäcke abgeben könnten (ich weiss, einige hauen ab ins Ausland, aber naja...)
IMO bringen Steuererhöhungen, längere Arbeitszeiten, Null Euro-Runden usw. uns jedoch kaum ein Stück weiter.

4. Aber immerhin haben wir uns damals 2003 beim Irakkrieg zurückgehalten, worauf ich immer noch stolz bin Grins
Apropos: was genau meinst du genau mit deiner Behauptung? Ein aktuelles Beispiel?

5. Na vom Volk halt. Uns geht es ja noch vergleichsweise gut, wenn man sich andere Länder mal anschaut. lch persönlich würde gern mehr Spenden, wenn ich überhaupt gut verdienen würde (bin momentan "nur" in Ausbildung). Hauptsache ist, das Geld kommt auch richtig an - bei denen die es zum Überleben brauchen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Ich geh jetzt meinen Tannenbaum schmücken.

@BukTom: genau: keine Arme, keine Kekse. Der arme Junge Grinsen

__________________



__________________
Auszeichnungen:
Chefboardübersetzerin

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tabascofanatikerin: 22.12.2006 21:38.

22.12.2006 21:36 Tabascofanatikerin ist offline E-Mail an Tabascofanatikerin senden Homepage von Tabascofanatikerin Beiträge von Tabascofanatikerin suchen Nehme Tabascofanatikerin in deine Freundesliste auf Füge Tabascofanatikerin in deine Kontaktliste ein
Boerdde Boerdde ist weiblich
Namentanzende Schildkrötenbesitzerin


images/avatars/avatar-366.jpg

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 1.004

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 8
geschenkte Smilies: 3
Herkunft: hoher Norden

Aktuelle Stimmung:

RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich antworte mal, obwohl ich vielleicht meine Meinung, bis ich denn so alt bin, um mir wirklich darüber Sorgen machen zu müssen, noch ändere.


1. Altersvorsorge/Nachwuchs

Das mit dem Nachwuchs liegt in Deutschland wohl daran, dass man sich wirklich überlegen muss, ob man für ein Kind sorgen kann, finanziell und auch sonst. Kinder sind teuer und man muss außerdem wirklich fähig sein, sich um sie zu kümmern. Ich habe persönlich will keine Kinder in diese Welt setzen, aus verschiedenen Gründen. Wenn viele so denken wie ich, dann kommt es eben zu einem "Nachwuchsmangel" und so dreht sich die Bevölkerungspyramide um. Daran kann man allerdings wenig machen, egal wie sehr man vom Staat unterstützt wird.
IMO ist es in Deutschland aber besonders schwer, für seine Kinder zu sorgen, so wie der Staat Eltern momentan unterstütz. IMO ist es sowieso so, dass man, wenn man z.B. überlegt, ob man Deutschland evtl verlassen will, nicht nur nicht aufgehalten wird, sondern noch gleich nen A****tritt nach draußen dazubekommt. Es wird einem wirklich sehr einfach gemacht. Ich schweife ab...

2. Ausbildungs- und Arbeitsplätze

Da kann ich mir Tabascofanatikerin nur anschließen, dem ist nichs zuzufügen.

3. Staatsverschuldung

Staatsschulden, das ewige Thema. Die wird Deutschland auf jeden Fall nicht so schnell los. Wie genau sie entstanden sind will mir gerade nicht wieder einfallen, ich wusste es aber mal und ich glaube, es war sinnvoll. Was man dagegen machen kann ist auch nicht viel. Wenn der Staat nicht dem Bürger noch mehr in die Tasche greifen will, was er langsam auch nicht mehr kann, dann wird es dauern.
Die Schuldenuhr, die ich vor kurzen im Landtag gesehen habe, läuft jetzt immerhin schon mit kleineren Schritten weiter, bis sie stehenbleibt und rückwärts läuft, brauchts es aber wie gesagt Zeit.

4. Einsätze des Militärs

Natürlich müssen wir den Amis alles nachmachen, Willkommen in Kleinamerika. Unser Staat weißt teilweise wirklich viele parallelen zu Amerika auf, aber zum Glück nicht übermäßiger Anzahl.

5. Spendengelder

Natürlich muss man bei Katastrophen helfen, leuchtet ein. Spenden sind da doch was tolles. Wollen wir nicht alle gerne behaupten, etwas gutes getan zu haben und armen Kindern irgendwo im Nirgendwo geholfen haben? Wir wollen das nicht nur, wir können es, ohne, dass wir es überhaupt merken. Dass wir selbst teilweise nicht für uns selbst sorgen können, weil wir kein Geld haben, interessiert da keinen, erstmal wird den anderen geholfen. Deutschland spendet. Deutschland nimmt deine Steuern ein. Du bist Deutschland.

Hallo Boerdde

__________________



__________________
Auszeichnungen:
Guthaben Meister Die größte Anti-Spam-Versuchung
23.12.2006 00:17 Boerdde ist offline E-Mail an Boerdde senden Beiträge von Boerdde suchen Nehme Boerdde in deine Freundesliste auf
Acheron
unregistriert
RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

zu 1) mhm, also natürlich ist der erste Punkt ein Problem. Freunde von mir haben gerade ein Tochter bekommen und planen noch weitere Kinder. Reicht natürlich nicht, ist aber sicher ein gutes Beispeil^^.
Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass man es sich wirklich gut überlegen sollte, ob man ein Kind möchte. Gerade finanziell kann das zum Problem werden und ich hoffe, dass sich das in Zukunft mal ändern wird.

zu 2. Was soll ich groß sagen. Ich hab als angehende Archäologin wahrscheinlich noch weniger Chancen was zu finden, aber von Freunden, die Lehrer werden wollen, kann ich berichten, dass man denen auch gesagt hat, die Aussichten sind bescheiden. Ansonsten kann ich das gleiche für Anwälte auch berichten.

zu 3. Nun ja, da kann ich mich den Vorrednern nur anschließen, so schnell wird das nix, besonders, wenn die Politiker zweimal im Jahr mehr Geld bekommen. Ich erinnere mich bei diesem Thema immer besonders gerne an ein Erlebnis aus der Schulzeit - lang ist es her^^. Wir hatten Besuch von einem Mitglied der Grünen. Sorry falls sich jetzt jemand angegriffen fühlt war aber leider nur der, alle anderen Parteien wollten nicht. Ein Kumpel von mir, fragte dann auch, warum man denn mehr Geld wollte, wenn man schon 10.000 DM im Monat bekommt. Daraufhin hat der Herr den 10 min versucht das Thema zu umgehen. Wirklich sehr schade, aber naja.

zu. 4 Tja, Boerdde hat Recht, Amerika lässt grüßen, wirklich sehr daneben. Die Regierung sollte lieber selber entscheiden, woran sie teilnimmt und nicht immer nur nach Amerika schauen.

zu 5. Ein ganz heikles Thema. Ich hab letztes Jahr nach dem Tsunami zusammen mit Freunden was gespendet. Ansonsten spende ich eigentlich nicht. Das soll jetzt nicht heißen, dass die Leute nicht unsere Hilfe brauchen und ich herzlos bin, aber manchmal frage ich mich, ob das ganze Geld, was gespendet wird überhaupt dahin kommen wo es wirklich gebraucht wird. Wenn ich mir da einzige Spendensammler/innen so anschaue, bezweifle ich das. Außerdem sollte man vielleicht auch mal schauen, wo man in Deutschland helfen kann, denn auch hier gibt es sehr viele bedürftige Menschen, die gerne unter den Teppich gekehrt werden.
23.12.2006 10:59
sexyhootergirl
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tabascofanatikerin

Bei mir steht aber fest: Ich werde und möchte keine Kinder zur Welt bringen.
Dies hat vor allem psychisch bedingte Gründe.
Wer jetzt über mich mosert, dem möchte ich nur mitteilen, dass ich halt der Meinung bin, dass nur solche Leute Kinder (egal ob selbst gezeugt oder adoptiert) aufziehen sollten, die sich auch dazu fähig fühlen.



Aus meiner jetztigen Sicht möchte ich später auch keine Kinder, also sehe ich da auch keinen Grund zur Kritik^^
23.12.2006 15:27
sexyhootergirl
unregistriert
RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boerdde Deutschland spendet. Deutschland nimmt deine Steuern ein. Du bist Deutschland.

Hallo Boerdde



Lachen Lachen
Könnte man nicht mit den Steuergeldern etwas besseres anfangen? (siehe Verschuldung)^^
23.12.2006 15:32
Tabascofanatikerin Tabascofanatikerin ist weiblich
Foren-Ratte


images/avatars/avatar-438.gif

Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 1.117

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 15
geschenkte Smilies: 2
Herkunft: Bayern

Aktuelle Stimmung: negativ

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@sexyhootergirl: Bitte verwende in Zukunft den "Edit"-Button, wenn du noch etwas hinzuzufügen hast. Damit kannst du einen einen Beitrag, der schon von dir exisiert, noch erweitern (nur so zur Info).
Doppelposts sind nicht cool ;)

__________________



__________________
Auszeichnungen:
Chefboardübersetzerin
23.12.2006 16:35 Tabascofanatikerin ist offline E-Mail an Tabascofanatikerin senden Homepage von Tabascofanatikerin Beiträge von Tabascofanatikerin suchen Nehme Tabascofanatikerin in deine Freundesliste auf Füge Tabascofanatikerin in deine Kontaktliste ein
Boerdde Boerdde ist weiblich
Namentanzende Schildkrötenbesitzerin


images/avatars/avatar-366.jpg

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 1.004

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 8
geschenkte Smilies: 3
Herkunft: hoher Norden

Aktuelle Stimmung:

RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sexyhootergirl
Könnte man nicht mit den Steuergeldern etwas besseres anfangen? (siehe Verschuldung)^^


Könnte man sicherlich, aber logisch aufgebaut ist das Steuersystem sowieso nicht.
Bestes Beispiel: Tabaksteuer
Wäre es nicht logisch, die Einnahmen aus der Tabaksteuer direkt an die Krankenkassen weiterzuleiten? Natürlich wäre es das, wird aber nicht gemacht.
Ich rauche für die innere Sicherheit. Müsste ich jetzt also damit rechnen, dass, wenn auf einmal beispielsweise 70% der Raucher ihre Kippen im Automaten lassen würden, auf einmal kein Geld mehr da wäre, um mich vor Terroristen zu schützen?
DAS ist Deutschland und wie gesagt, das bist du.
Wo die ganzen anderen Steuern hinfließen, will ich ehrlichgesagt garnicht mehr wissen.
Wenn man das so liest, könnte man denken, es wird überhaupt nichts getan, um die Staatsverschuldung zu senken. Was getan wird weiß ich allerdings auch nicht.
Ich war kürzlich mit meiner Klasse im Landtag und da haben die Politiker, mit denen wir gesprochen haben, sich auch ganz fleißig um die Beantwortung der Fragen diesbezüglich herumgeredet, wie bei eigentlich jeder Frage.

@Tabascofanatikerin: Dankeschön, wollte ich gerade schreiben.

Hallo Boerdde

__________________



__________________
Auszeichnungen:
Guthaben Meister Die größte Anti-Spam-Versuchung
23.12.2006 23:52 Boerdde ist offline E-Mail an Boerdde senden Beiträge von Boerdde suchen Nehme Boerdde in deine Freundesliste auf
Gyuri Gyuri ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-264.gif

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 1.811

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 18
geschenkte Smilies: 12
Herkunft: Mingharting

Aktuelle Stimmung: gruebelnd

RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boerdde
.....
Wo die ganzen anderen Steuern hinfließen, will ich ehrlichgesagt garnicht mehr wissen.
.....
So ähnlich gehts mir auch.
Laber Es ist auch ein großes Stück Verwirrung dabei. (Absicht?)
Wo welche Steuereinnahmen hinfließen, kann man so auch überhaupt nicht sagen. Natürlich bekommen z.B. die Gemeinden Geld, aus Gewerbesteuern. Aber im großen und ganzen fließt alles in ein großes bodenloses Fass aus dem nahezu planlos geschöpft wird. Das gehortete Geld reicht natürlich, dank verschiedener Aktivitäten bei denen sich Politiker profilieren wollen, hinten und vorne nicht und darum muss sich der Staat ständig neu verschulden.

Stellt euch mal vor, ihr habt Schulden, dass es kracht. Weil ihr euch aber etwas gaaaaanz tolles kaufen wollt, geht ihr zur Bank und holt euch nochmals Geld, das natürlich mit Zinsen zurück bezahlt werden muss. Weil ihr aber gar nicht in der Lage seit etwas zurück zu zahlen, nehmt ihr einen weiteren Kredit zum "Umschulden" auf.
Und jetzt kommts! Was glaubt ihr, wie lange da die Bank dann noch mit spielt? Beim Staat sind die Banken aber scheinbar viel geduldiger (weil sie damit die Politiker in der Hand haben) und lassen sich mit so dümmlichen Aussagen ruhig stellen wie: "Die Neuverschuldung ist um ...% geringer geworden. "
Leute!!!!
Das bedeutet, dass die Schulden immer mehr werden. Mauer
Kein Privatmann und keine Firma kann so ein Verhalten "haushalten" nennen. Nur die von uns gewählten Politiker können das. Und warum?
Macht euch mal darüber eure eigenen Gedanken. Idee

__________________
Liebe Grüße von Gyuri



__________________
Auszeichnungen:
Gesichtsältester
24.12.2006 08:07 Gyuri ist offline E-Mail an Gyuri senden Beiträge von Gyuri suchen Nehme Gyuri in deine Freundesliste auf
sexyhootergirl
unregistriert
RE: Arme Junge? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boerdde

Ich rauche für die innere Sicherheit. Müsste ich jetzt also damit rechnen, dass, wenn auf einmal beispielsweise 70% der Raucher ihre Kippen im Automaten lassen würden, auf einmal kein Geld mehr da wäre, um mich vor Terroristen zu schützen?


Hallo Boerdde



So hab ich das jetzt noch gar nicht betrachtet... Wusste ich auch gar nicht... naja am besten, wir werden alle Politiker*ich bin bundeskanzlerin* und dann bringen wir n bisschen logik da rein^^.


nicht wirklich.
27.12.2006 13:40
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
BerndBoard » Plapper-Ecke » Graue Tage & Dunkle Nächte » Arme Junge?


Impressum | Boardregeln | Datenschutzerklärung | Teammitglieder | FAQ | Verlinkung |

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH